Fahren mit Biogas

Der Anteil von biogasbetriebenen PKWs liegt im Landkreis Lüchow-Dannenberg viermal höher als im Bundesdurchschnitt.


Das Ziel der Bioenergie-Region ist es, den Anteil an erdgasbetriebenen Autos kontinuierlich zu erhöhen. Bereits heute liegt der Anteil an CNG Fahrzeugen mit 0,97% weit über dem Bundesdurchschnitt von 0,21%.

Zur Fortschreibung dieses Erfolges unterstützen wir die Verhandlungen für neue Biogastankstellen, kooperieren mit Autohäusern und werben auf Veranstaltungen für das kostengünstige und umweltschonende Autofahren mit Bio-Erdgas. Außerdem bringen wir mit Pilotprojekten und Studien die Nutzung von Biomethan auch im Schwerlastverkehr und landwirtschaftlichen Verkehr voran.




Aktion „Starterpaket“

Die Bioenergie-Region Wendland-Elbetal informiert und berät neue Erdgasfahrer und gibt sogenannte Starterpakete aus. Die eigens dafür produzierte Box im handlichen Din A5 Format enthält eine Info-Broschüre, eine Autokarte, kleine Geschenke und einen Gutschein für den beliebten Rennmöhre-Aufkleber. Zudem erhalten neue Erdgasfahrer ein Tankguthaben in Höhe von 200 € für das Biomethan der Kraft und Stoff Dannenberg & Co. KG.


Vorteile beim Fahren mit Biogas

Fährt man ein Auto mit Erdgas, so spart man 25 % Co²-Treibhausgase ein. Wurde das Gas aus Biogas produziert, sind es sogar bis zu 97 % – je nachdem, ob das Biogas wie in Dannenberg aus Rest- und Abfallstoffen oder aus eigens angebauten Energiepflanzen wie Mais und Zuckerrüben hergestellt wurde.

Für Autofahrer liegt der größte Vorteil in den niedrigen Kosten. Aktuell kostet das Fahren mit Erdgas etwa 1,09 € pro Kilogramm. Umgerechnet auf einen Liter Treibstoff entspricht das um die 0,70 €. Die Autos kosten in der Regel so viel wie Dieselfahrzeuge, rechnen sich aber sehr bald. Außerdem sind fast alle Modelle mittlerweile auch als Gebrauchtwagen verfügbar.

Partner & Organisationen

Downloads

Regionskarte mit Standorten der Biogasanlagen