Optimierung

Die Optimierung der Produktion und Nutzung von Bioenergie birgt ein ungenutztes Wertschöpfungspotenzial.


Im Einklang mit dem Naturschutz gilt es, die Effizienz bestehender und geplanter Biogasanlagen so zu optimieren, dass mit so wenig Biomasse, Flächennutzung und Umweltbelastungen wie möglich, eine höhere Energieausbeute erlangt werden kann. Technologien sollen weiterentwickelt und weitere Nutzungspfade identifiziert werden. Insbesondere der Ausbau von Wärmenetzen wird in der Region kontinuierlich vorangetrieben.


Optimierung Wärmenetze

Derzeit gibt es 18 Nahwärmenetze in der Bioenergie-Region. Die Wärmenetze werden anhand des geschätzten voraussichtlichen Bedarfs konzipiert und ausgelegt und garantieren Privathaushalten und öffentlichen Gebäuden eine Versorgung mit Wärme.


Optimierung Wärmeversorgung in öffentlichen Gebäuden

Ziel ist es, die CO²-Bilanz von denkmalgeschützten Gebäuden durch das Zusammenspiel von zurückhaltender Gebäudedämmung und biogener Wärmenutzung zu verbessern. Eine Kurzstudie untersuchte die Möglichkeiten von Bioenergie-Nutzung für Häuser eines wendländischen Rundlingsdorfs.


Aufbereitung von Gärresten

In der vergangenen Projektphase wurden erfolgreich Laborversuche zu Trocknungsverfahren von Gärresten durchgeführt. Im weiteren Verlauf soll an weitere Forschungsprojekte angeknüpft werden.

Partner & Organisationen

Downloads

Regionskarte mit Standorten der Biogasanlagen