Mobilität

Das Thema Mobilität ermöglicht dem Einzelnen, einen persönlichen Beitrag zur Energiewende zu leisten.


Wir möchten den Kompetenzvorsprung der Region und den Erfolg der Markteinführung von Biomethan als Treibstoff weiter fortschreiben. Die Vorreiterrolle durch Deutschlands erste Biogastankstelle und die begleitende Kampagne haben dem Thema Fahren mit Biogas eine hohe regionale Identität verliehen. Aktuell versorgen fünf Tankstellen die Autofahrer der Region mit regional produziertem Biomethan. Damit hat die Bioenergie-Region Wendland-Elbetal ihr Ausbauziel an Biogastankstellen erreicht. In Zusammenspiel mit dem Ausbau des Tankstellennetzes haben wir uns zudem das Ziel gesetzt, den Anteil an CNG-Fahrzeugen im Landkreis stetig zu erhöhen.




Ausbau der Biogastankstellen

Das Ziel der Bioenergie-Region Wendland-Elbetal ist es, das Netz an Biogastankstellen weiter auszubauen, um die Nutzung von erdgasbetriebenen Fahrzeugen für die hier lebenden Menschen attraktiver zu gestalten. Im Jahre 2006 entstand die erste Biogastankstelle deutschlandweit, mittlerweile versorgen 5 Tankstellen die Region mit Wendländer Biogas.


Fahren mit Biogas

Parallel zum Ausbau des Tankstellennetzes soll auch der Anteil an erdgasbetriebenen Fahrzeugen erhöht werden. Aktionen wie das „Starterpaket“, Aufklärungsarbeit sowie Kooperationen mit hiesigen Autohäusern sollen dazu beitragen, dass sich mehr Menschen für ein erdgasbetriebenes Auto entscheiden.


Biomethan im Schwerlastverkehr

Neben dem Einsatz von Biomethan bei PKWs bringt die Bioenergie-Region mit Pilotprojekten und Studien die Nutzung von Biomethan im Schwerlast- und landwirtschaftlichen Verkehr voran. So beauftragte sie Dipl. Ing. agr. Heinrich Rahlfs mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie für den Einsatz von Biomethan im Schwerlastverkehr.

Partner & Organisationen

Downloads

Regionskarte mit Standorten der Biogasanlagen